Menu
Virtuelle Notaufnahme

Virtuelle Notaufnahme

Virtuelle Notaufnahme

Das „virtuelle EBA*" ist mit medialer Aufmerksamkeit in den Probebetrieb gegangen.  Durch die Einführung von „virtuelle EBA", das einerseits die Leitstelle und die Einsatzfahrzeuge des Roten Kreuzes, andererseits alle Standorte der KAGes, der Ordensspitäler und die Unfallkrankenhäuser miteinander verbindet, soll die möglichst rasche Aufnahme aller Notfälle im „nächstgelegenen, geeigneten Krankenhaus" garantiert werden.  Unsere Software ermöglicht dabei Auswahl und frühzeitige „Anmeldung" der im Rettungsfahrzeug transportierten Person im anvisierten Krankenhaus mit Vorabübermittlung der Daten wie Alter, Geschlecht, Behandlungsdringlichkeit und Diagnose. Ziel dieser „virtuellen EBA" ist, Patienten und Patientinnen auf dem Weg ins Krankenhaus unnötige „Irrfahrten" zu ersparen und somit oft wertvolle Zeit zu gewinnen.

ORF Steiermark News

KAGes Pressemeldung

* (EBA ist die Notaufnahme im Krankenhaus und bedeutet „Erstuntersuchung-Beobachtung-Aufnahme")

Facebook Twitter LinkedIn

Leave a comment

×